Die Schlacht von Karlawatsch

 

Etwas Blaubeereis tropft einem Hund aufs Fell. Das löst einen Streit aus. Der Streit weitet sich aus. Schon rücken die Heere vor, und ihre Feldherren schreien: »Vorwärts! Rückwärts! Los!«. Da fliegen Hüte zu den Gegnern. Die werfen zurück. Es folgen Rockknöpfe, schließlich Uniformen, und plötzlich stehen alle in Unterhosen da. Jetzt weiß niemand mehr, wer zu welchem Heer gehört. »Ich habe Hunger!«, ruft einer. »Ich auch, ich auch!«, tönt es von allen Seiten. Schon lockt der Geruch von Bratwurst und der Gedanke an die Liebsten zu Hause die Männer vom Schlachtfeld. Nur die Feldherren bleiben starr wie Denkmäler zurück.

 

»Ein außergewöhnliches Buch, das die scheinbare Zwanghaftigkeit
seines ernsten Themas in befreiendem Humor auflöst.«

Ruth Rousselange, Eselsohr

»Ein famoses Plädoyer gegen die Sinnlosigkeit des Krieges!«
leporello.ch

 

Wussten Sie schon?

»Die Schlacht von Karlawatsch« wurde für den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis 2019 nominiert.

Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis ist ein Preis für zeitgenössische Jugendliteratur in Deutschland und Frankreich. Er wird jährlich für ein herausragendes Werk der deutschen und französischen Kinder- und Jugendliteratur an eine*n deutsch- und eine*n französischsprachige*n Jugendbuchautor*in verliehen.
Verantwortlich für das Gemeinschaftsprojekt sind die Europäische Kinder-und Jugendbuchmesse und die Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit.

 

HEINZ JANISCH (TEXT)
ALJOSCHA BLAU (BILD)
Die Schlacht von Karlawatsch
32 Seiten | Gebunden | 24,5 x 31 cm
€ (D) 20,– | sFr 29,80 | € (A) 20,60
Lesealter ab 5 Jahren
ISBN 978 3 7152 0735 3
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.