Eine Geschichte, die staunen lässt. Eine Freundschaft, die wärmt.

 

Ein Fuchs nähert sich dem Bauernhof. Unbeirrt schleicht er von der Scheune zum Stall. Überall spüren die Tiere seine Gegenwart und werden unruhig. Sie gackern und schnattern, sie miauen und muhen. Aber der Fuchs geht weiter, hinüber zum Haus. Der Bauer öffnet ihm die Tür und heißt ihn willkommen. Was Bauer und Fuchs verbindet, wird nicht gesagt. Umso selbstverständlicher und glücklicher strahlt ihre besondere Freundschaft. Und wir merken, was der Bauer meint, wenn er sagt, dass »Fuchs nicht gleich Fuchs ist«.

 

HEINZ JANISCH (TEXT)
KAI WÜRBS (BILD)
Und dann kam der Fuchs
32 Seiten | Gebunden | 22,8 x 30 cm
ca. € (D) 16,– | ca. sFr 24,90 | ca. € (A) 16,60
Lesealter ab 4 Jahren
ISBN 978 3 7152 0796 4
erscheint am 26. August 2021

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.