Mit Bauchweh fängt es an. Die Kindergärtnerin schickt Elisabeth heim. Als die Schmerzen nicht aufhören, sorgen sich die Mutter und Elisabeths Geschwister. Die Untersuchung beim Kinderarzt zeigt: Elisabeth hat eine Blinddarmentzündung und muss operiert werden.
Im Spital lernt sie die anderen Kinder im Zimmer kennen. Ein kleiner Junge ist vom Fahrrad gestürzt. Ein Mädchen mit Fieber kriegt eine Spritze. Auch ein Spitalclown besucht die Kinder.
Am Ende fällt der Abschied schwer. Die anfängliche Angst hat sich in Zutrauen und Interesse gewandelt.

Als »Elisabeth wird gesund« 1969 erscheint, ist das Aufsehen groß: So sachkundig und so kindernah, das war neu. Mit 26 Auflagen in der Schweiz und 12 in Deutschland wurde das Bilderbuch zu einem Best- und Longseller. Aufgrund der großen Nachfrage erschien 2004 eine Neuausgabe mit einem aktualisierten Text des Autors und neuen, dem heutigen Spitalalltag angepassten Bildern der Illustratorin.
Jetzt erscheint die beliebte Neuausgabe sprachlich aktualisiert bei Atlantis.

»Ein Bilderbuch, das zu Hause nicht fehlen darf.«
Zuger Woche

Medien und Unterlagen
Bilder der alten Ausgabe

 

ALFONS WEBER (TEXT)
JACQUELINE BLASS (BILD)
Elisabeth wird gesund
oder mit Bauchweh fing es an
40 Seiten | Gebunden | Format 30,5 x 21,7 cm
€ (D) 26,– | sFr 24,90 | € (A) 26,80
ISBN 978 3 7152 0667 7
Lesealter ab 4 Jahren
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.