Eine wilde Verfolgungsjagd von Hund und Fuchs endet in der Bibliothek.
Der Fuchs tarnt sich als Plüschtier, aber der Hund wird erwischt. Noch am gleichen Tag legt ihn sein Bauer an die Leine. Damit er nicht mehr jault, bekommt er ein »Glasbrett«, auf dem man Spiele spielen kann. Nur noch das Kabel schaut aus der Hundehütte, als der Fuchs den Hund besucht.
»So ein Hundeleben!«, sagt der Fuchs. »Ich wäre gerne mit dir in die Pippilothek gegangen.«
Aber dann finden sie heraus, dass im Glasbrett die ganze Bibliothek drin ist – und dass es sogar ein Buch über den Fuchs gibt, das man sich anhören kann!
Zufrieden hören und schreiben sie Geschichten in der Hundehütte und sind sich einig: Es gibt verschiedene Wege in die Bibliothek – wer an der Leine ist, geht online.
Wir kennen den Fuchs (und die Maus, die im Buch eine Nebenrolle hat) aus »Pippilothek???«.
Mit Tempo und Witz erweitern Lorenz Pauli und Kathrin Schärer das Repertoire ihrer Bibliotheks-Figuren um ein großes Abenteuer und einen Online-Zugang.

 

»Für Kinder auch zur Einschulung besonders schön,
und für Erwachsene gleichermaßen bezaubernd.«

Bonner Stadtanzeiger

»Die Fortsetzung der kultigen ‚Pippilothek‘ kommt wieder mit einer Geschichte um die Ecke, die mit Leseförderungspotenzial punkten kann! Und mit dem subtilen Bildwitz Kathrin Schärers, die die beiden sympathischen Buchfiguren auf’s Schönste lebendig werden lässt.«
Stiftung Lesen, netzwerkvorlesen.de

»Eine tolle Buchidee, um Kinder für Bücher und die Welt der Büchereien zu begeistern.
Absolut empfehlenswert!«
Christa Robbers, kidsbestbooks.com

Medien und Unterlagen
Bilderbuchkino

 

LORENZ PAULI (TEXT)
KATHRIN SCHÄRER (BILD)
Ein Passwort für die Pippilothek
Wenn die Bibliothek ins Netz geht
32 Seiten | Gebunden | Format 24 x 24 cm
€ (D) 17,– | sFr 24,90 | € (A) 17,50
ISBN 978 3 7152 0771 1
Lesealter ab 5 Jahren
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.