Gerade im Kleinen steckt eine große Hoffnung.



Im Lande der Riesen gibt es große und kleine Riesen. Wie jedes Kind will der kleine unbedingt mit zum Riesenfest. Also machen sie sich auf den Weg, der Große mit großen Schritten, der Kleine mit kleinen Schritten. Beim Fest wird der König gewählt: Sieger ist, wer das größte Teil verschlingt – mit einem Bissen! Die Großen trumpfen auf, der kleine Riese aber sagt, er esse einen ganzen Apfelbaum. Dabei schluckt er einen Apfelkern. Einen zweiten Kern steckt er in die Erde. Die Riesen lachen ihn aus. Im folgenden Jahr aber ist ein kleiner Apfelbaum gewachsen. Tief beeindruckt wählen die großen Riesen den kleinen zum König – nicht nur für einen Tag, sondern für ein ganzes Jahr.

Das Riesenfest ist eine einprägsame Fabel über wahre Größe. Nele Palmtag hat die Geschichte von Max Bolliger, die 1981 erstmals erschien, neu und eindrucksvoll illustriert.

 

»Durchsetzungsstarke und Hartnäckigkeit im Leben neben den Großen werden durch Palmtags Illustration charmant verkörpert.«
buecherkinder.de

»Das Buch ist schon ein Mutmacher für die Kleinen. … Ein witziger Text und lustige Charakterzeichnung der dargestellten Personen vermischen sich in einzigartiger Weise.«
Forum Jugendliteratur im BLLV

»Das Buch ist eine einprägsame Fabel, denn man kann etwas daraus lernen, nämlich etwas über die wahre Größe. Auch die Illustrationen sind sehr gut gelungen. … Das Buch erklärt sehr gut, das, wenn man der kleinste ist, nicht automatisch auch der jenige ist, der in der großen Welt untergeht und sich verstecken soll.«
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien

MAX BOLLIGER (TEXT)
NELE PALMTAG (BILD)
Das Riesenfest
32 Seiten | Gebunden | Format 20,8 x 30,8 cm
€ (D) 17,– | sFr 24,90 | € (A) 17,50
ISBN 978 3 7152 0691 2
Lesealter ab 4 Jahren
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.