Ungestüm …und doch: Zum Gernhaben!



Alois, der junge Stier, weiß nicht, wohin mit seiner Kraft. Er stürmt über die Weiden; Zäune und Tiere nehmen Schaden. Als er gar das Lämmchen überrennt, das er so mag, schimpfen die anderen Tiere, und der Bauer sperrt ihn in ein Gehege weit weg.
Abseits von allen nimmt er die Welt um sich herum neu wahr. Er kriecht unter dem Zaun hindurch, wandert der Sonne entgegen und schläft schließlich ein unter einem Busch, der ihn mit duftenden Blüten zudeckt. Als Alois blumengeschmückt zurück zum Hof trottet, begrüßen ihn die Tiere erstaunt und herzlich.

Vera Eggermann hat die Geschichte von Max Bolliger neu und mit einem guten Blick für das Bauernhofleben illustriert.

 

»Ein Bauernhofleben mit glücklichen Weidetieren, einem wilden kleinen Stier und ein Stück heile Welt – wunderbar eingefangen!«
Sempacher Woche

»Ein schönes, problemorientiertes Bilderbuch, das auch in der Neugestaltung überzeugt. … Diese ist farbenfroh und detailvoll gestaltet, die Emotionen und Charaktere einzelner Tiere kommen gut rüber, die Texte sind verständlich und kindgerecht.«
Bücherstadt Kurier

»Die Illustrationen in kräftigen Farben enthalten viele Einzelheiten, die sich einem erst nach mehrmalige Betrachten erschliessen. Der Text ist variantenreich in die Illustrationen eingefügt.«
querlesen, KJM Bern-Freiburg

 

MAX BOLLIGER (TEXT)
VERA EGGERMANN (BILD)
ALOIS
32 Seiten | Gebunden | 29 x 22 cm
€ (D) 16,– | sFr 24,90 | € (A) 16,50
Lesealter ab 4 Jahren
ISBN 978 3 7152 0699 8
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.