»Diese Autorin bringt, was sie erzählen will,
ohne Umschweife auf den Punkt.«

Neue Zürcher Zeitung

 

Etwas stürzt ein. Der Boden zittert. Aus einem dumpfen Poltern werden ein Dröhnen und Krachen, ein Rumpeln und Knallen. Dann: Stille. Nach einem Felssturz an einem strahlenden Julimorgen ist ein kleines Wandergebiet abgeschnitten von der Welt. Während immer mehr Gestein in die Tiefe donnert, wird eine einfache Gastwirtschaft in einer abgelegenen Berghütte zum Zufluchtsort für die unterschiedlichsten Menschen. Für zwei Tage und zwei Nächte sind sie hier auf engstem Raum eingeschlossen, ein Abstieg ins Dorf unmöglich: Der Weg ist weg. Der grüne Aktivist Erwin legt sich mit dem Klimawandelleugner Wolf an, der Wirt Sepp geht auf den jungen Juri los. Arne liebt heimlich und hoffnungslos Lara, die Freundin seines Freundes Wolf, und Amai, mit Erwin liiert, lässt sich auf Sex mit Sepp ein. Wie die Felsen bröckeln auch die Fassaden der Eingeschlossenen. Die Enge, die langen Nächte auf dem harten Boden, Schlaflosigkeit und Angst kehren das Innerste nach außen. Als der rettende Hubschrauber naht, ist von den zehn Menschen einer schwer verletzt, einer verschwunden, einer tot.

 

»Angelika Waldis lässt die Leserin in den Köpfen
ihrer Protagonisten
herumspazieren.«
Schweiz am Wochenende

 

ANGELIKA WALDIS
Berghau

Roman

176 Seiten | Gebunden

ca. € (D) 22,– | ca. sFr 30,– | ca. € (A) 22,60

ISBN 978 3 7152 5504 0 | Auch als E-Book

erscheint am 23. Februar 2023

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns vorbestellen.