Wer war Fritz Meyer?
Der große Unbekannte in der
modernen Literatur der Schweiz

 

Aus Fritz Meyers Roman, der im Zürich der frühen vierziger Jahre und in einer Stadt am Meer spielt, spricht ein Suchender. Ein Skiunfall mit kompliziertem Beinbruch fesselt den Erzähler, elternlos und Lehrling bei Spörri & Co, ein paar Monate ans Krankenhausbett. Bald empfindet er die regungslose Rückenlage als Zustand des Glücks. Der Blick nach oben, ins Offene, begünstigt das Denken, und er begibt sich in das Labyrinth des eigenen Selbst. Da warten die rückbezüglichen Tätigkeitswörter, die ihn schon immer verwirrten, Erinnerungen an Kindernächte in der warmen Höhle Elternhaus, die Entdeckung der Welt. Und die der Liebe. Wenn sie erwacht, braucht sie einen Gegenstand, sonst ist sie für nichts. Allein, Katharinas Anrufe sind ausgeblieben. Die junge Frau aus besseren Kreisen, die wie er Kurse an der Volkshochschule belegt und engagiert über Eros diskutiert, sieht er erst am Tag seiner Entlassung wieder – ein denkwürdiger Tag, an dem nichts mehr ist, wie es vorher war.

Ich unter anderem zieht mit langen, atmenden Sätzen, die an Camus erinnern, in den Bann. Die Modernität in Ton und Erzählung des erstmals 1957 erschienenen Romans versetzt in Erstaunen, und man stellt sich die Frage: Wie konnte eine solch originelle literarische Stimme vollends in Vergessenheit geraten?

 

»Zeitgenössische Literatur fand ohne diesen Dichter statt, der dennoch viel stärker,
viel engagierter zur Moderne gehört als mancher Autor mit gut klingendem Namen.«

Aus dem Nachruf von Hugo Leber, Tages-Anzeiger

»Fritz Meyer streitet so wahrhaftig und ernst und über die Grenze hauend,
wie es nur echte Köpfe vermögen. Es ist schön, ihn halsbrecherisch
an der Arbeit zu sehen – mit dem Vertrauen: Er schafft’s.«

Werner Weber, NZZ, anlässlich des Erscheinens von Ich unter anderem, 1957

 

FRITZ MEYER
Ich unter anderem
Roman
Mit einem Vorwort von Felix E. Müller
224 Seiten | Gebunden
€ (D) 24,– | sFr 32,50 | € (A) 24,70
ISBN 978 3 7152 5011 3 | Auch als E-Book
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.